Suche
Suche Menü

Mobile Legehennenhaltung

Achtung: Ab sofort, können Sie hier am Hof, tiefgefrorene Suppenhühner aus unseren „mobilen“ Zweinutzungshühnern kaufen. Geschlachtet wurden unsere Hühner, stressfrei, in einer mobilen Metzgerei, hier auf dem Hof. Der Preis liegt bei 7€/kg.

Außerdem können Sie am Samstag, den 29.10.2022 von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr frisch geschlachtete Brathähnchen abholen. Hierbei handelt es sich um unsere Bruderhähne, welche wir hier auf dem Hof aufziehen und auch hier in einer mobilen Metzgerei, stressfrei, geschlachtet werden. Der Preis beträgt 15€/kg. Bitte bringen Sie ein eigenes Behältnis zur Abholung mit!

Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Ihr Interesse.

Wir halten auf unserem Biolandhof derzeit 289 Legehennen und 4 Hähne in zwei Mobilställen, welche wöchentlich versetzt werden. Durch das regelmäßige versetzen der Ställe wird die Grasnarbe vorallem im stallnahen Bereich geschont, somit besteht immer ein intakter Grasbewuchs, welcher die Nährstoffe, die durch den Hühnerkot anfallen, aufnehmen kann. So wird einer Überdüngung und einem somit einhergehenden Nitrateintrag ins Grundwasser entgegengewirkt. Außerdem wird der Parasietendruck im Auslauf auf ein minimum reduziert, da wir den Parasiten und damit unnötigen Medikamentengaben einfach davon fahren. Ganz nebenbei nehmen unsere Hühner durch das Gras besonders viel Carotinoide auf , der größte Teil dieser Antioxidantien wird ins Dotter eingelagert – eine wahre Nährstoffbombe für den Genießer. Diese Haltungsform ist zwar eine sehr Arbeitsintensive – aber für uns die artgerechteste und umweltschonenste Art der Hühnerhaltung. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst, wir sind es bereits.

Wir setzen bei der Haltung unserer Hühner neben der Mobilstallhaltung, auf Zweinutzungshühner, der Ökologischen Tierzucht (ÖTZ). Genauer gesagt die Kreuzung aus zwei Landrassen ( New Hamshire und White Rock) „Coffee und Cream“ Es sprechen mehrere Punkte für die Haltung von Zweinutzungshühnern, hier werden nur einige wenige erleutert: zum Einen werden die Brüder der Hühner grundsätzlich schonend mit den Junghennen mit regionalem bzw. hofeigenem Futter aufgezogen und dann mit ca 17 Wochen geschlachtet. Somit ist eine sinnvolle und nachhaltige Nutzung der Bruderhähne ganz ohne “ In- Ovo- Selektion“ realisierbar. Das „In-Ovo Verfahren“, wird in der modernen Hybridzüchtung angewendet. Hierbei wird das Geschlecht des Embryos im Ei bestimmt, und der Zeitpunkt des Kükentötens einfach verlagert, und zwar vor den Schlupf und nicht ein Tag nach dem Schlupf, wenn das männliche Eintagsküken dann vergast oder geschreddert wird. In unseren Augen macht es kein Unterschied, ob die männlichen Küken als Embryo oder als Eintagsküken getötet werden, denn der Organismus und das Leben ist das gleiche und deshalb für uns Ethisch nicht vertretbar.

Außerdem werden die Elterntiere für die Züchtung der Zweinutzungshühner in artgerechter, ökologischer Art und Weise gehalten und nicht, wie für Hybridzüchtungen üblich, in Käfigen die in riesigen Hallen stehen und in der Hand von weltweit nur 4 agierenden Großkonzernen liegen. Die Zuchtstruktur der Zweinutzungshühner ist im Gegensatz in bäuerlicher Hand.

Die Fütterung der Coffee und Cream Hühner basiert auf dem hofeigenen Futter. Somit werden im Gegensatz zum hochleistenden Legehybriden kein importiertes Futter, wie z.B Soja von brasilianischen Regenwaldflächen benötigt. Und durch die geringere Legeleitung wird der Legeapparat nicht so stark beansprucht und die Hühner sind vitaler und langlebiger.

Für weitere Informationen rund um unsere Hühner, sprechen Sie uns gerne an oder schauen Sie unter www.das-oekohuhn.de

 

Neben den Mobilstalleiern, verkaufen wir auch Gemüse aus eigenem Anbau . Verkauft werden unsere Produkte täglich von 7:00- 22:00 Uhr direkt am Hof in einem Verkaufsraum mit Selbstbedienung.